Logo des Chilaid networks

Unser aktuelles Projekt mit Childaid Network:
Qualitätsoffensive Bildung

Die Idee

Bildung bewirkt Transformation


Die sieben Schwesterstaaten Nordostindiens, zusammen so groß wie die alten Bundesländer, sind eine der ärmsten Regionen der Welt. Schwer erreichbar, kaum erschlossen und gefährdet durch Naturkatastrophen und ethnische Konflikte. Die Mehrheit der insgesamt 45 Millionen Einwohner lebt unter der Armutsgrenze von einem Euro pro Tag. In den Bergen erleben vier von zehn Kindern den fünften Geburtstag nicht. 90% der Erwachsenen sind dort Analphabeten – und auch für die nachwachsende Generation ist Bildung ein unbekannter Luxus.

In Indien besteht Schulpflicht. Offizielle Statistiken sagen, 97% der Kinder sind in Schulen registriert. Doch die Wirklichkeit ist anders: Etwa ein Drittel der Kinder besucht nie eine Schule, jeder zweite Erstklässler verlässt die Schule nach zwei bis drei Jahren. Und die Lernergebnisse sind erschütternd: Von denen, die sechs Jahre regelmäßig zur Schule gegangen sind, kann jeder zweite einen einfachen Text nicht lesen, 80% von ihnen können nicht dividieren.

Damit Bildung Armut vermindert, muss Schule die Kinder für das Leben gut vorbereiten. Der Ansatz besteht darin, Kindern, Eltern und Lehrern die Bedeutung von guter Bildung nahezubringen und in regelmäßige Lehrerfortbildungen zu investieren. Dazu braucht es das Zusammenwirken von vielen Faktoren. In den vielfältigen Projekten wurde ein Modell entwickelt, wie Schule wirksam sein kann.

Mehr zur Qualitätsoffensive Bildung

Die Vision

Alle Kinder sollen zur Schule gehen können

 
Damit die Kinder in den vernachlässigten und strukturschwachen Regionen Nordostindiens eine Chance auf eine bessere Zukunft haben können, muss noch viel passieren: Möglichst alle staatlichen Schulen müssen sich grundlegend verbessern. Das ist das Ziel, welches Organisationen wie Childaid Network nicht alleine erreichen können. Deswegen unterstützt Ronnefeldt als Partner die Bemühungen, Maßnahmen und Projekte von Childaid Network.

Auch Sie können helfen

Von jeder verkauften Childaid Network Teebox fließen 3 EUR in die Förderung des Projekts.

Jetzt entdecken
Das Prinzip

Gute Schulen führen aus der Armut

Gute Bildung gegen Armut und Krankheit

Jedes weitere Jahr guter Grundbildung verlängert das Leben einer jungen Frau statistisch um zwei bis drei Jahre. Es erhöht ihr Lebenseinkommen um ein Drittel und halbiert die Sterblichkeit ihrer Kinder. Nachweislich stimuliert Investition in Grundbildung (etwas zeitverzögert) Wirtschaftswachstum für die ganze Gesellschaft. Doch diese Bildungsrendite wird in Nordostindien immer noch verschenkt. Damit die Menschen dort und in anderen Regionen Südasiens aus der Armut ausbrechen können, muss sich die Qualität der Bildung dort verbessern.

Qualitätsoffensive Bildung

In 10 Jahren hat Childaid Network mit seinen Partnern mehr als 150.000 jungen Menschen, die nie zur Schule gehen konnten, Zugang zu Grundbildung oder beruflicher Qualifizierung ermöglicht. Straßenkinder, ethnische Minderheiten, Flüchtlinge, Behinderte und Schulabbrecher lernten lesen und rechnen. In Brückenkursen und Abendschulen, durch Nachhilfe oder bei Handwerkskursen erwarben sie gleichzeitig Selbstvertrauen und die Grundlage für eigene Einkünfte.

Ganzheitliches Projektkonzept

Der Ansatz besteht darin, Kindern, Eltern und Lehrern die Bedeutung von guter Bildung nahezubringen. Außerdem investieren wir in regelmäßige Lehrerfortbildung. Von Childaid Network und seinen Partnern finanzierte Sozialarbeiter helfen den lokalen Schulträgern, staatliche Ressourcen zu beantragen. Sie organisieren gutes Lehrmaterial und erklären Lernspiele. Außerdem begleiten Sie die Lehrer dabei, das in den Kursen erworbene Wissen zu moderner Pädagogik im Unterricht verstärkt anzuwenden – damit Unterricht Spaß macht und wirkt.